Tango bei der Lichtklangnacht 2018 im IGA-Park Rostock

Im letzten Jahr, 2017, gab es das erste Mal Tango während der Lichtklangnacht im IGA-Park. Wer dabei war, erinnert sich an eine schöne Athmosphäre, aber auch Regenschauer, eine nasse Tanzfläche und das Bemühen aller Tänzer und Zuschauer, trocken zu bleiben. Trotz Allem hinterließ die Veranstaltung das Gefühl, das wollen wir wieder haben.

Dank Tango am Meer aus Rostock war es dann am Samstag, dem 18. August, wieder soweit. Die Tänzer, die sich nicht rechtzeitig angemeldet hatten (die durften nämlich umsonst das IGA-Gelände betreten) wurden pünktlich um 19:30 von Matthias am Eingang A abgeholt, so dass es auch für sie umsonst war.

Bei der Tanzfläche direkt am Museumsschiff hieß es dann ersteinmal, nicht nur auf die Tänzer zu warten, sondern auch, die Tanzfläche, die aus einem festem beschichteten Karton bestand, vorzubereiten. Matthias und zwei seiner Freunde zeigten da eine beindruckende Perfomance.

Währenddessen trafen die Tänzer und interessiertes Publikum ein und schließlich füllte sich auch die Tanzfläche.

Und es begann ein wunderschöner Tangoabend mit einer sehr gelungenen Mischung von klassischen und modernen Tangos, die Gaby aus Schwerin zusammengestellt hat und damit dafür sorgte, dass die Tanzfläche immer voll war.

So kamen die Tänzer aber auch die vielen Zuschauer voll auf ihre Kosten.

Im Vorfeld war dafür gesorgt worden, dass es genügend Stühle für alle gab, ein besonderer Dank gebührt deshalb auch den Organisatoren der Lichtklangnacht, die das bedacht hatten, aber auch für das richtige Licht sorgten und immer zur Stelle waren, wenn sie gebraucht wurden.

Erst nach Mitternacht ging ein wunderschöner Tangoabend zu Ende und wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Vielen Dank an Matthias und sein Team von „Tango am Meer“.

Ein Video über die Veranstaltung ist auch in Arbeit und wird in Kürze auf meinem YouTube-Kanal zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.